Neubau Kader Brücke

Referenzblatt (PDF)

Auftraggeber
Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg
Leistungsumfang
Vorplanung, Entwurf-AU, Ausschreibungsunterlage (in Zusammenarbeit mit Böger+Jäckle Ingenieurgesellschaft)
Bauausführung
2000 – 2001
Baukosten
ca. 3,2 M00.000 €
ausführendes Bauunternehmen
Schachtbau Nordhausen
Kader Brücke

Vorhabensbeschreibung:

Im Rahmen des Projektes 17 der “Verkehrsprojekte deutsche Einheit” erfolgt der Ausbau des Elbe-Havel-Kanals (EHK) für künftig verkehrende Großmotorgüterschiffe bzw. Schubverbände mit L x B x T = 110 m bzw. 185 m x 11,40 m x 2,80 m. Um die Durchfahrtshöhe für zweilagige Containerschiffe zu ermöglichen, wurde die Kader Brücke durch einen Neubau ersetzt.

Die neue Brücke wurde unter Erhaltung der vorhandenen Wegebeziehungen und unter Berücksichtigung der Kriterien des Kanalausbaues – Ausbau im Trapezprofil mit Verbreiterung am Nordufer und Anlage von Betriebswegen – mit angepaßtem Lichtraumprofil östlich der bestehenden Brücke errichtet.

Für die Brückenmontage sowie für deren Vorschub wurde eine Rampe auf der Nordseite hinter den Widerlagern errichtet, die auch als Platz zur Demontage der alten Brücke diente. Die alten Betonwiderlager wurden, da sie im neuen Kanalquerschnitt lagen, vollständig abgebrochen. Teile der alten Brückenauffahrt wurden rekultiviert bzw. als Betriebswegabfahrt umfunktioniert.

Kenndaten der neuen Kader Brücke

  • Stabbogenbrücke
  • Brückenklasse 30 / 30 (Wirtschaftswegebrücke)
  • lichte Weite zwischen den Vorderkanten der Widerlager 73,50
  • Unterkante der Brücke 5,40 m über BWo
  • Fahrbahnbreite 4,70 m

Link zum Kanalprojekt

Kategorie: Ingenieurbauwerke

Tags für diesen Artikel: , ,