Planungsgemeinschaft Tief- und Wasserbau GmbH

Beratende Ingenieure, VBI

Kompetente Planung, Beratung und Projektbetreuung

Unsere Planungsgemeinschaft bietet komplette Ingenieurleistungen in den Bereichen konstruktiver Wasserbau, Tief- und Spezialtiefbau.

Als unabhängiges Ingenieurbüro betreuen wir Ihre Projekte, beraten Sie kompetent und frei von Interessen Dritter. Langjährige Erfahrungen, Spezialwissen und interdisziplinäres Arbeiten sind unser Vorteil und Ihr Nutzen.

Zur Verstärkung unseres Planungsteams suchen wir Planungsingenieure, Teilkonstrukteure und Bauzeichner. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Stellenangebote.

(01/2023) Am 18.01. war PTW zu Gast an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden. Im Rahmen der Vortragsreihe „Dresdner Bauseminar“ referierten Dipl.-Ing. Torsten Richter und Dipl.-Ing. Stefan Obendorf zum Thema „Baupraktische Planung im konstruktiven Wasserbau“. Anhand der von PTW planungsseitig begleiteten Bauvorhaben Wehr und Schleuse Fürstenberg a.d. Havel wurden den anwesenden Studenten und interessierten Fachkollegen verschiedene Aspekte aus dem Planungsalltag im Ingenieur- und Wasserbau nahegebracht.

Weitere Informationen zu der Veranstaltungsreihe Dresdner Bauseminar finden sie hier.

(12/2022) Wir wünschen allen Mitarbeitern, Berufskollegen und Freunden frohe Fest- und Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr 2023! Auch in diesem Jahr konnten wir mit Ihnen gemeinsam wieder viele spannende Projekte voranbringen und realisieren. Für das entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken und stehen Ihnen gern auch im neuen Jahr mit unserem Wissen und unserer Erfahrung zur Seite.

(09/2022) Am Mittwoch, dem 7. September 2022 fand im Spreewald die VOB-Abnahme des Bauwerks Wehr I „Holzgraben“ im Nordumfluter bei Byhleguhre statt. Das Schlauchwehr wurde im Auftrag des Wasser- und Bodenverbandes „Oberland Calau“ als Ersatz für das marode Altwehr errichtet.

Nach dem im April 2017 fertig gestellten und ebenfalls von PTW geplanten Wehr III ist diese Anlage das 2. Schlauchwehr im Spreewald: Der Stauspiegel wird durch wassergefüllte Schläuche gehalten. Das Heben und Senken der Verschlüsse erfolgt über ein Rohrleitungssystem, welches die Schläuche mit einem Steuerschacht verbindet.

Zu dem Ersatzneubau gehört eine Fischaufstiegsanlage, die als Schlitzfischpass realisiert wurde.

(06/2022) Fünf Jahre nach der Fertigstellung des Komplexbauwerkes Wehr III im Nordumfluter bei Byhleguhre erfolgte die Gewährleistungsabnahme. Parallel dazu führte das Landesamt für Umwelt Brandenburg (LfU) eine Bauwerksprüfung durch. Hierzu wurde die Stauanlage, bestehend aus einen zweifeldrigen Schlauchwehr und dem Fischaufstiegsgerinne planmäßig trockengelegt.

Die Planung und Bauüberwachung der Anlage erfolgte seinerzeit im Auftrag des Wasser- und Bodenverbandes „Oberland Calau“ durch die PTW Planungsgemeinschaft Tief- und Wasserbau GmbH.

Nächste Seite »