Planungsgemeinschaft Tief- und Wasserbau GmbH

Beratende Ingenieure, VBI

Kompetente Planung, Beratung und Projektbetreuung

Unsere Planungsgemeinschaft bietet komplette Ingenieurleistungen in den Bereichen konstruktiver Wasserbau, Tief- und Spezialtiefbau.

Als unabhängiges Ingenieurbüro betreuen wir Ihre Projekte, beraten Sie kompetent und frei von Interessen Dritter. Langjährige Erfahrungen, Spezialwissen und interdisziplinäres Arbeiten sind unser Vorteil und Ihr Nutzen.

(12/2020) Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und ein ereignisreiches Jahr geht seinem Ende entgegen. Wir wünschen all unseren Geschäftspartnern und Freunden friedevolle, besinnliche Feiertage, Gesundheit, sowie einen guten Start in das Jahr 2021.

Für das langjährig in unser Unternehmen gesetzte Vertrauen und die Zusammenarbeit möchten wir uns in diesem Jahr besonders bedanken. Trotz der bestehenden gesellschaftlichen Einschränkungen konnten wir auch in 2020 zahlreiche Projekte voranbringen und erfolgreich abschließen.

(mehr …)

(11/2020) Im Auftrag des Wasserstraßen-Neubauamtes Berlin werden die Vorhäfen an der Staustufe Steinhavel bei OHW-km 64,3 ausgebaut und neu ausgerüstet. Es erfolgen Arbeiten zur Hangsicherung und für den Ersatz der Ufereinfassung und Sportbootwartestellen.

Die im Baulos 2 vorliegende Baumaßnahme ist Bestandteil der Grundinstandsetzung der gesamten Staustufe mit Wehranlage, Fischaufstieg und Schleuse. Baulos 1 umfasste die Herstellung der Betriebsgeländezufahrt und der Kreuzung des Wehrgrabens und konnte im September abgeschlossen werden.

(Foto: WNA Berlin)

(10/2020) Nach sechs Monaten Bauzeit sind die Arbeiten zur Erneuerung der Sportbootwartestellen an der Schleuse Mirow abgeschlossen. Die VOB-Abnahme der Bauleistungen fand am 28.10.2020 statt.

Im Auftrag des Wasserstraßen-Neubauamtes Magdeburg erbrachte die PTW Planungsgemeinschaft Tief- und Wasserbau die Planungsleistungen für die Umgestaltung und Ausrüstung der Vorhäfen entsprechend der Richtlinie für die Gestaltung von Wassersportanlagen an Binnenschifffahrtsstraßen.

AuftraggeberLandeshauptstadt Dresden, Umweltamt
Zeitraum2016 bis 2019
Baukosten1,3 Mio € (brutto)
LeistungsumfangObjekt- und Tragwerksplanung (Leistungsphasen 3 bis 8 gem. HOAI), Hydraulische Berechnung, Bauoberleitung, Beckenbuch und Anlagendokumentation

Die Stauanlage liegt am Zschaukegraben im Einzugsgebiet des Kaitzbachs und dient dem Hochwasserschutz der Dresdener Stadtteile Kleinpestitz, Mockritz und Kaitz. Nach DIN 19700-12 ist sie als kleines Hochwasserrückhaltebecken zu klassifizieren.

(mehr …)
« Vorherige Seite   Nächste Seite »