Planungsgemeinschaft Tief- und Wasserbau GmbH

Beratende Ingenieure, VBI

Kategorie: Hochwasserschutz

Der moderne Hochwasserschutz besteht aus vielen Einzelmaßnahmen, die es gilt im Einklang mit der Umwelt und unter Berücksichtigung von Anliegerinteressen wirtschaftlich umzusetzen. Neben der Sanierung oder dem Neubau von Deichen, Schutzmauern und Rückhaltebecken planen wir Anlagen zur Binnenentwässerung und mobile Hochwasserschutzsysteme.

AuftraggeberLTV Sachsen Betrieb Oberes Elbtal
Zeitraum2005 – 2009
Baukosten2.900.000 € – Deich, 320.000 € – Deichsiele
LeistungsumfangObjektplanung nach HOAI §55: Leistungsphasen 1-4, Tragwerksplanung nach HOAI §64: Leistungsphasen 1-4 (einschl. geohydraulischer / geotechn. Berechnungen)

Es wurde die DIN-gerechte Instandsetzung des Deichabschnittes Althirschstein bis Riesa-Göhlis geplant. Dies umfasst neben der Instandsetzung des Deichkörpers den Neubau eines binnenseitigen Deichverteidigungsweges. Die Höhe des Neudeichs wurde entsprechend des Altdeichs beibehalten. Der Deich ist in seiner Funktion ein Teilschutzdeich und kann ein Hochwasser mit einer Wiederkehrswahrscheinlichkeit von 5 Jahren (ohne Freibord) abkehren. Für die „planmäßige“ Überströmung wurde der Deich an 2 Stellen auf einer 50 m langen Überlaufstrecke um 30 cm abgesenkt.

(mehr …)
AuftraggeberLTV Sachsen Betrieb Oberes Elbtal
Zeitraum2005 – 2007
Baukosten800.000 €
LeistungsumfangObjektplanung nach HOAI §55: Leistungsphasen 1-6, Tragwerksplanung nach HOAI §64: Leistungsphasen 1-6 (einschl. geohydraulischer / geotechn. Berechnungen), Bauüberwachung nach HOAI §57

Es wurde die DIN-gerechte Instandsetzung des Deiches Riesa-Göhlis geplant. Dies umfasst neben der Instandsetzung des Deichkörpers den Neubau eines binnenseitigen Deichverteidigungsweges. Die Höhe des Neudeichs wurde entsprechend des Altdeichs beibehalten. Der Deich ist in seiner Funktion ein Teilschutzdeich und kann ein Hochwasser mit einer Wiederkehrswahrscheinlichkeit von 5 Jahren (ohne Freibord) abkehren.

(mehr …)
AuftraggeberStadtverwaltung Frankfurt/Oder
LeistungsumfangLeistungsphasen 1-9 nach HOAI
BauausführungSeptember 2003 – März 2004
Baukostenca. 620.000 €
ausführendes BauunternehmenIBS Industriebarrieren und Brandschutztechnik Planungs- und Vertriebsgesellschaft mbH, Tierhaupten

Im Bereich Holzmarkt in Frankfurt/Oder war der Uferbereich auf 302m Länge durch ein mobiles Hochwasserschutzsystem auszurüsten. Auf dem Betonholm der Uferspundwand wurde mittels einer Systemhöhe von 1,50m ein Schutzziel von HW200 zuzüglich 0,50m Freibord realisiert (Regelfall). An den Treppen beträgt die Stauhöhe bis zu 2,40m.

(mehr …)
AuftraggeberLandeshauptstadt, Umweltamt Dresden
LeistungsumfangPlanung und Bauleitung
BauausführungSeptember bis Dezember 2004
Baukostenca. 35.000 €
ausführende BauunternehmenMelioration GmbH, Meißen

Das Gelände der Tränenwiese war nach einer Entsedimentierung so zu profilieren, dass es als Retentionsraum und Ausuferungsbereich bei Übertreten des Kaitzbaches über die Ufer zur Verfügung steht. Gefährdete Uferbereiche (Prallhang) sowie durch das Hochwasser ausgekolkte Ufer erhielten mittels Steinsatz bzw. Holzpfahlreihen mit Faschinen eine Sicherung. Außerdem wurde der Kaitzbach lokal aufgeweitet (Vergrößerung des Abflussprofiles).

(mehr …)
« Vorherige Seite